Unsere Kirche

 

Unsere Kirche überrascht, nicht nur durch ihre äußere Gestalt mit dem typischen Feldsteinmauerwerk, die sie seit der großen Renovierung 1954-58 erhalten hat.

Sie überrascht auch durch ihre innere Gestaltung. In weitem Halbrund sind im Innenraum Stühle zu Altar und Kanzel an der Südseite ausgerichtet.

 

 

Eine gleiche Ausrichtung findet man in unserer Gegend noch in der Mulsumer Kirche, jedoch mit ‚klassischen‘ Kirchenbänken.In der Mitte des Altarraums schwebt eine Christusfigur. Sie erinnert an Auferstehung und Himmelfahrt von Jesus Christus.

Diese 2008 erfolgte Neugestaltung des Altarraums soll noch durch zwei neue Buntglasfenster  ergänzt werden, die die Bremer Künstlerin Bettina Krusche zu den Themen Glaube und Hoffnung entworfen hat.

 

 

 

 

 

Wer ein wenig Zeit hat, entdeckt in einem Nebenraum, der Ehrenhalle, ein Buntglasfenster, das Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts von dem Münchener Prof. Charles Crodel gestaltet wurde mit Bildern zur biblischen Heilsgeschichte.

 

 

Freitag, 20. Juli 2018
Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.
Paulus schreibt: Wir rühmen uns der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung.